Xbox » Vorschau » G » Gun Valkyrie

Gun Valkyrie

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Gun Valkyrie
 Boxart Name: Gun Valkyrie
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: 1
Features:
-

Bisher war nicht viel davon zu sehen, aber schon ist es einer der beliebtesten Xbox-Titel. Gun Valkyrie, zu Anfang eigentlich für die Dreamcast geplant, ist eine neue Meisterkreation aus dem Hause SEGA, welches schon immer durch fantastisches Gameplay und atemberaubende Grafik überzeugen konnte. Wie man an Gun Valkyrie sieht, können sie es noch immer. Entwickelt von Smilebit, wird das Spiel bei der Masse sicher einige „aaahh“’s und „ooohh“’s herauskitzeln, was bestimmt nicht nur an der fantastischen Grafik liegt.

Von solchen, die auszogen, Heldinnen zu werden...
Das Geschehen spielt in einem fiktiven 20. Jahrhundert, in dem die Technik aber durch den weltberühmten Prof. Dr. Hebble viel weiter vorangeschritten ist, als in der unseren. Dieser Professor hielt die Welt immer wieder mit seinen großartigen Erfindungen in Atem, was nicht zuletzt daran liegt, dass sein Spezialgebiet Massenvernichtungswaffen ist, mit denen er sehr viel Erfolg hatte. Doch seine neuste Kreation sollte alles übersteigen. Mit einer von ihm Entdeckten neuen Energiequelle hat er eine mehr als zerstörerische Waffe gebaut! Mit dieser Waffe sollte sich entscheiden, ob die Menschheit zerstört, oder zur unbesiegbaren Rasse wird. Das gefällt natürlich gewissen Aliens im Universum nicht sonderlich gut. Kurzerhand entführen sie den Professor, um sich seine Waffen zu nutze zu machen. Doch von der Vorstellung, in Milliarden Teilchen zersprengt zu werden, nicht besonders angetan, macht sich ein Elitetrupp der Menschen, die Gun Valkyrie’s, auf den Weg, den Aliens gehörig in den Hintern zu treten. Aus irgendeinem Grund, den uns Smilebit bis heute nicht genannt hat, wurden zum Weltretten nur Frauen auserwählt, die aber durch High-Tech-Kampanzüge den Aliens mindestens ebensogut einheizen können, wie es ein gewisser Herr Terminator könnte.

Kammerjäger gesucht!
Als eine dieser Elitekämpferinnen bahnt man sich nun einen Weg durch Horden von Aliens, die sich einem in den Weg stellen. Meist ist das eine riesige Horde kleiner Aliens, die sich vorzugsweise in Dutzenden fortbewegen. Zum anderen gibt es da aber noch diese Bosse. Diese können einem richtig Angst einjagen! Sie sehen nicht nur blutrünstig aus,  sie sind auch noch groß wie Hochhäuser. In ihrer Größe füllen sie meist den gesamten Bildschirm aus und sind manchmal mehr als 20 mal so groß wie die Gun Valkyries. Um diese Viecher zurück in die Alien-Hölle zu jagen, steht einem ein riesiges Arsenal an hochmodernen Waffen zur Verfügung. Vom Eisenknüppel bis zum Laser-Gewehr ist alles da was das Shooter-Herz begehrt. Da aber selbst High-Tech-Waffen nicht alleine gegen so riesige Gegnerscharen und fiese Bosse helfen können, hat man eingebaute Jet-Packs dabei. Mit diesen weicht man entweder aus oder verwirrt die Feinde mit gekonnten Flugmanövern – Frei nach dem Motto: „Laufen ist schön, fliegen ist cooler!“

Eine schöne Technik!
Von der bei der Dreamcast-Version geplanten Gamepad/Lightgun Steuerung hat man bei Smilebit leider ganz abgesehen, wobei eine fehlende Lightgun zum Xbox Release wahrscheinlich das ausschlaggebende war. Stattdessen wird man nun mit beiden Sticks des Xbox Controllers vorlieb nehmen müssen. Zuletzt war die Steuerung noch sehr kompliziert, da Smilebit anfangs eine Lightgun-Steuerung plante. Mittlerweile ist die Steuerung schon um einiges intuitiver, obwohl noch nicht ganz präzise. Nach letzten Feinarbeiten sollte auch dieses Problem schnell gelöst sein. Die Innen-, sowie die riesigen Außenareale sind mit wunderschönen Texturen bestückt, die eine finstere Zukunftsstimmung herüberbringen. Die Bildwiederholungsrate ist konstant und äußerst schnell, trotzdem geht nichts von der im Spiel auftretenden Detailfülle verloren. Ebenfalls die Lichteffekte der Waffen sind Smilebit gut gelungen, ob Laser- oder Sonnenstrahl, sie sehen einfach cool aus. Ebenfalls die Animationen, die mit der neuen "Japanimation"-Technik erstellt wurden, wirken sehr lebensnah und lassen Abstürze mit dem Jetpack äußerst schmerzhaft erscheinen.

"Gun Valkyrie" bedient sich nur einer leichten Storyline, die Action steht hier ganz klar im Vordergrund. Sowohl grafisch als auch spielerisch könnte es auf der ganzen Linie überzeugen, wenn noch etwas an der unpräzisen Steuerung gearbeitet wird.

Unsere Prognose: 4 / 5
 Autor:
Daniel Riebe
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-