Xbox » Vorschau » S » Shrek

Shrek

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Shrek
 Boxart Name: Shrek
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: 1
Features:
Rumble-Unterstützung

Helden wie wir...
Einen Helden in einem mittelalterlichen Szenario, wie stellt man sich ihn vor? Denken wir an einschlägige Filme, Bücher und Spiele setzen sich schnell klare Bilder zusammen. Eines davon sieht so aus: Strahlende Figur mit schillernder Rüstung, breiten Schultern, prächtigem Schwert, adeliger Herkunft und edler Gesinnung. Nun, wer das von unserem Helden erwartet, den dürfen wir gleich desillusionieren: Das alles gibt's wohl nicht. Obwohl, breite Schultern hat er schon! Aber auch der Rest des Körpers ist eher breit und voluminös.
Shrek wohnt zurückgezogen in seinem Sumpf, und ist auf ungebeteten Besuch nicht gerade gut zu sprechen. Aber diesen bekommt er auch eher selten, und wenn scheitern jegliche Annäherungsversuche an seiner äußeren Erscheinung bzw. seiner Gastfreundschaft. Ab und zu erscheint mal eine Handvoll aufgebrachter Bauern, die in ihrem Rausch zu den Mistgabeln gegriffen haben, aber beim Anblick des Ogers hat sich die Sache meist schon von selbst erledigt. Eigentlich will er nur seine Ruhe! Heldentaten stehen nicht auf seiner Tagesordnung (es sei denn man sieht das Töten von Fischen mittels körpereigenen Methans als Heldentat). Nun gut, seien wir ehrlich: Shrek ist zunächst alles andere als ein Held. Aber Taten machen Helden, und die Geschichte, die daraus entsteht wurde in einen der unterhaltsamsten Kinofilme der letzten Zeit verpackt. Doch taugt sie auch etwas als Game?

Aussehen ist nicht alles
Auch wenn Shrek äusserlich nicht allzuviel hermacht, das Spiel tut es umso mehr! Das beweisen die bisher veröffentlichten Screens und Movies mehr als eindrucksvoll. Nicht umsonst wird Shrek in einem Atemzug mit Dead or Alive 3 genannt, wenn es um die grafische Ausnutzung der Xbox-Hardware geht. Kein Wunder, dass Microsoft Shrek gerne dafür benutzt, um mögliche Investoren von der Power der Xbox zu überzeugen.
Die Welt, in der Shrek lebt lädt aber auch gerade dazu ein, ein grafisches Feuerwerk abzubrennen, der Flair der comicartigen Märchenwelt kann überzeugend rübergebracht werden, ohne dabei kindisch zu wirken. Die Entwickler von Digital Illusions bedient sich dabei dem weiten Spektrum an technischen Möglichkeiten, welche die Xbox bietet, und machen ihrem Namen dabei alle Ehre: Bump Mapping, dynamic Lighting und extrem hohe Polygonzahlen sind nur einige der grafischen Features, die Shrek zu bieten hat.

Gameplay
Shrek wird 8 Welten umfassen, die linear durchspielt werden. In jeder Welt gilt es 6 Hauptquests zu erfüllen, um in die nächste zu gelangen. Daneben existieren noch einige Extralevels und Quests, die kleinere Spielereien freischalten. Shrek besitzt neben seiner beiden schlagkräfigen Fäuste und einigen Kicks noch eine Spezialwaffe: Seine Blähungen nehmen solche Ausmaße an, dass er sie im Kampf als vernichtende Waffe einsetzen kann. Aber nicht nur als Waffe dienen die Produkte seiner gesunden Darmflora: Mit Hilfe des "Furz-Jumps", wohl eine Persiflage auf den Rocket-Jump, können ungeahnte Höhen und Weiten erreicht werden. Bei der Belegung der Tasten wird der Xbox-Controller voll ausgereizt. Jede Aktion des grünen Helden ist einem bestimmten Button zugeordnet. Klar, daß da eine gewisse Einarbeitungszeit nötig ist.

 Autor:
Simon Grötz
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-