Xbox » Vorschau » T » Turok Evolution

Turok Evolution

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Turok Evolution
 Boxart Name: Turok Evolution
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: 1-4
Features:

%%bk%%

Kein Zweifel: Als „Turok: Dinosaur Hunter“ für das Nintendo 64 erschien, setzte es im Bereich der Ego-Shooter auf dieser Konsole einen Meilenstein. Nachfolgertitel wie „Turok 2 - Seeds of Evil“, „Turok 3 - Shadows of Oblivion“ und das Multiplayerspektakel „Turok: Rage Wars“ sollten an den Erfolg anknüpfen. Der Urtitel blieb jedoch unerreicht. Nun schickt Acclaim den Indianer erneut ins Rennen - und dies dank der Next-Gerneration-Konsolen monumentaler als je zuvor.

Es war einmal...
Rasch ist erzählt, worum es sich dreht. Ein amerikanischer Ureinwohnerstamm steht unmittelbar vor seiner Ausrottung durch Feindeshand. Als der Häuptling Tal'set kurz vor dem Sieg über den Kommandanten der feindlichen Truppen steht, öffnet sich eine Spalte im Zeitraum, die den wackeren Indianer kurzerhand mit sich zieht. Aufgeweckt von seltsamen Wesen, die ihn bei seiner Besinnung umringen, findet sich der Held in einem unbekannten Land wieder, und einmal mehr muss ein Turok seiner Bestimmung nachgehen, die ihm sein Schicksal vorbereitet hat.

Waffen, Waffen, Waffen...
Die Story wird schnell durch die bekannte, handfeste Action ersetzt, und der Spieler übernimmt die Kontrolle. Wer Halo gespielt hat, dürfte mit der Steuerung keinerlei Probleme haben. Mit dem linken Analog-Stick wird herumgelaufen, mit dem rechten der Gegner aufs Korn genommen. Die restlichen Tasten sind wie gewohnt mit Waffenwechsel, benutzen, springen usw. belegt.

Anfangs kann man sich mit Pfeil und Bogen des Gegners erwehren. Als Zweitwaffe bietet sich ein Tomahawk an, welches im Nahkampf verwendet wird. Doch wer die Vorgänger kennt, wird wissen, dass man schnell auf wirkungsvollere Waffen stoßen wird, die deutlich mehr Schaden anrichten können.

Darunter befinden sich die bewährte Shotgun, Maschinengewehre, Raketenwerfer - und die Turok-üblichen, energieblitz-verschießenden Riesenwummen mit ihren gleißenden Lichteffekten. Entgegen der Vorgänger wird es jedoch nicht mehr möglich sein, alle im Spiel enthaltenen Waffen gleichzeitig mit sich herumtragen und benutzen zu können. In jedem Kapitel ist eine gewisse Anzahl bestimmter Waffen vorgesehen, die es dem Spieler ermöglichen sollen, sich seinen Weg durch die Gegner zu bahnen.

%%bk%%

 Autor:
Benjamin Schneider
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-